Allgemeine Geschäftsbedingungen

Eine PDF-Datei steht HIER zum Download bereit.

Anlage 1 Geschäftsordnung:
Allgemeine Geschäftsbedingungen  des Mittelsächsischen Kultursommer e.V.; Sitz: Georgenstraße 19, 09661 Hainichen


Mit dem Erwerb der Eintrittskarte akzeptiert der Erwerber die folgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Mittelsächsischen Kultursommers.

1.    Eintrittskarten/Gutscheine dürfen nicht missbräuchlich verwendet, kopiert oder verändert werden. 

2.    Bei Verlust der Eintrittskarte/Gutschein wird kein Ersatz geleistet. Bei Verlassen des Veranstaltungsgeländes verliert die Karte ihre Gültigkeit. Achten Sie bitte auf den Erhalt eines Handstempels; dieser gewährt Ihnen nach Verlassen des Geländes den Wiedereintritt zur Veranstaltung am jeweiligen Tag.  

3.     Eine Rücknahme der Karte(n)/Gutschein(e) (Tausch oder Rückkauf) ist - mit Ausnahme einer Absage der Veranstaltung durch den Veranstalter - nicht möglich. Im Falle der Absage der Veranstaltung (mit Ausnahme einer Absage aufgrund höherer Gewalt * ) kann/können die Karte(n)/Gutschein(e), bis zu einer Woche nach dem geplanten Veranstaltungsdatum direkt beim Veranstalter
Mittelsächsischer Kultursommer Georgenstraße 19, 09661 Hainichen zurück gegeben werden.

4.    Die Open-Air-Veranstaltungen finden auch bei ungünstiger Witterung statt. Deshalb wird empfohlen, regenfeste Kleidung und Regencapes mitzuführen. Wir weisen darauf hin, dass es aufgrund der Witterung zur Verzögerung des Beginns der Veranstaltung oder zu Unterbrechungen kommen kann.

5.    Wird eine bereits laufende Open-Air-Veranstaltung aufgrund extremer Witterung nach mehr als 40 Minuten abgebrochen, so gilt die Leistung als erbracht. Es besteht in dem Fall kein Anspruch auf Erstattung des Eintrittspreises. Sollten einzelne Konzert- oder Showteile ausfallen, so besteht ebenfalls kein Anspruch auf Erstattung des Eintrittspreises.
Bei Vorstellungsabbruch wird, wenn bis dahin weniger als 40 Minuten  der Vorstellung stattgefunden hat, das Eintrittsgeld gegen Vorlage der Eintrittskarte innerhalb einer Woche zurückerstattet. Weitergehende Ansprüche sind ausgeschlossen.

6.    Für Schäden, die durch höhere Gewalt entstanden, trägt niemand die Verantwortung. Die Prinzipien des Verschuldens und der Haftung sind hier nicht anwendbar. Höhere Gewalt ist im deutschen Recht ein von außen kommendes, außergewöhnliches und unvorhersehbares Ereignis, das auch durch äußerste Sorgfalt des Betroffenen nicht verhindert werden kann.
Höhere Gewalt sind z. B.
Brand, Unwetter, Erdbeben, Streiks, Verkehrsunfälle, Geiselnahmen, Kriege, Unruhen, Naturkatastrophen oder im industriellen Sinne Maschinenschäden/Produktionsstörungen.

7.    Der Besucher hat die Eintrittskarte während der Veranstaltung bei sich zu führen und auf Verlangen vorzuzeigen.

8.    Der Kartenvorverkauf erfolgt auf der Grundlage der Veröffentlichung im Veranstaltungskalender des Mittelsächsischen Kultursommers (MISKUS). Ein gewerbsmäßiger Weiterverkauf von Eintrittskarten ist nur den vom MISKUS autorisierten Vorverkaufsstellen gestattet. Der MISKUS übernimmt keine Haftung für Preise anderer Kartenanbieter. Vorverkaufskassen sind berechtigt für die Dienstleistung Vorverkaufs- bzw. Systemgebühren zu erheben.

9.    Die Preise werden durch Aushang in den Vorverkaufskassen und über die Homepage
www.mittelsachsen.de bekannt gegeben. Kinder, Studenten und Behinderte ab 80 % erhalten ermäßigte Karten. Ermäßigte Karten werden nur gegen Vorlage der entsprechenden Berechtigung verkauft; der Ermäßigungsnachweis ist auch beim Vorstellungsbesuch mitzuführen.

10. Änderungen im angekündigten Programmablauf bzw. im Programminhalt bleiben unter Berücksichtigung der Interessen des Veranstalters vorbehalten.

11. Film-, Video- und Tonaufzeichnungen, elektronische Aufzeichnungen jeglicher Art können in Einzelfällen verboten werden. Zuwiderhandlungen können zum Ausschluss vom weiteren Vorstellungsbesuch führen.

12.Der Erwerber einer Eintrittskarte oder Gutscheines bzw. -inhaber ist einverstanden, dass jederzeit Bild- und Tonaufnahmen seitens des Veranstalters bzw. von seinen Erfüllungsgehilfen oder Medienpartnern gemacht werden können. Er genehmigt mit dem Kauf der Eintrittskarte ausdrücklich die Veröffentlichung dieser Bilder in Medien aller Art (z.B. Zeitungen / Rundfunk / Fernsehen / Internet / Werbemittel usw.).

13.Das Mitbringen von  Speisen und Getränke in das Veranstaltungsgelände ist nicht gestattet.

14.Das Mitbringen von gefährlichen Gegenständen aller Art (z.B. Glasflaschen) sowie pyrotechnischen Gegenständen und Waffen ist verboten.

15.Außer für Blindenhunde ist das Mitbringen von Tieren auf das Veranstaltungsgelände bei den Musikveranstaltungen untersagt.

16.Der Verkauf und/oder die Präsentation von Waren und Leistungen aller Art sowie Werbemaßnahmen aller Art auf dem Veranstaltungsgelände sind nicht gestattet - Ausnahmen nur mit Genehmigung des Veranstalters.

17.Auf dem Veranstaltungsgelände sind nur beleuchtete oder erkennbar gesicherte Veranstaltungsbereiche, Wege, Treppen und Tore zu benutzen. Das Verlassen der beleuchteten und erkennbar gesicherten Wege, Treppen und Tore geschieht auf eigene Gefahr.

18.Diebstahl sowie Beschädigungen von Bauwerken, Pflanzen, Kunstwerken und allen weiteren Gegenständen auf dem Veranstaltungsgelände werden strafrechtlich verfolgt.

19.Bei allen Zuwiderhandlungen gegen diese Geschäftsbedingungen und die Anweisungen der eingesetzten Ordnungs- und Sicherheitskräfte sowie bei einer allgemeinen Gefährdung von Ordnung und Sicherheit erfolgt der Verweis vom Veranstaltungsgelände. Ein Anspruch auf Rückerstattung des Eintrittspreises besteht in diesen Fällen nicht.

20.Für Sachverluste, Personen- oder Sachschäden wird keine Haftung
übernommen, soweit die Schäden nicht auf grobe Fahrlässigkeit oder Vorsatz des Veranstalters zurückzuführen sind. Diese Haftungsbestimmungen gelten auch für Erfüllungs- und Verrichtungsgehilfen.

21.Die Geschäftsbedingungen wurden in der Vorstandsitzung am 18.06.2008 beschlossen. Die AGB treten mit Wirkung vom 01.07.2008 in Kraft. Der Gerichtsstand ist Hainichen.

22. Nach den Bestimmungen des Bundesdatenschutzes weisen wir darauf hin, dass im Rahmen der Geschäftsverbindungen personenbezogene Daten gespeichert und verarbeitet werden.


Rochlitz am 18.06.2008